BI Website

Naturkundliche Führung in der Lahnaue 27.06.2015

Lahnaue Führung der alternativen Art   (BI Pressemitteilung)

 

Nach einer ersten naturkundlichen Führung mit großer Teilnehmer/innen- Zahl durch einen Teilbereich der Lahnaue bei Dutenhofen und Atzbach im Herbst 2014 lädt die Bürgerinitiative „Schützt die Lahnaue e.V.“ alle interessierte Bürgerinnen und Bürger, alle Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) und an der BI- Interessierte zur Fortsetzung der Führung der alternativen Art nun nach Dorlar herzlich ein.  Im Mittelpunkt der Führung steht diesmal das Spannungsfeld Naturschutzgebiet auf der einen und der schon existierende Druck von Technik, Verkehr und Tourismus auf die Auenlandschaft auf der anderen Seite, bei Dorlar besonders deutlich. Verträgt dabei die sensible Aue ein Mehr? Die Teilnehmer/innen erhalten diesmal neben einen Einblick  in den derzeitigen Zustand unserer Lahnaue wieder unter sachkundiger Führung, auch geschichtlich erläutert, Informationen über Straßen- und Bahnverkehr, die Lahn als Bundeswasserstraße mit Schleuse, Bootstourismus mit Bootsanleger, Energiegewinnung durch Wasserkraft, die Klosterkirche in Dorlar, die alte Ölmühle bei Dorlar, eine Bunkeranlage als Mahnmal und die diskussionswürdige Bebauung direkt an der Lahn.

Samstag, 27.06.2015 um 16.00Uhr. Mit 1,5 bis 2 Stunden Dauer ist für den Rundgang zu rechnen. Der Witterung angepasste Kleidung und geeignetes Schuhwerk ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Wir freuen uns auf die Begegnung und wieder auf eine rege Beteiligung.

Lahnaue Führung der alternativen Art

von Klaus Viehmannin BI schützt die Lahnaue e.V.am 15.06.2015 104 mal gelesen3 Kommentare   Gießener-Zeitung 21.6.2015

 

Hüttenberg | Nach einer ersten naturkundlichen Führung mit großer Teilnehmer/innen- Zahl durch einen Teilbereich der Lahnaue bei Dutenhofen und Atzbach im Herbst 2014 lädt die Bürgerinitiative „Schützt die Lahnaue e.V.“ alle interessierte Bürgerinnen und Bürger, alle Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) und an der BI- Interessierte zur Fortsetzung der Führung der alternativen Art nun nach Dorlar herzlich ein. Im Mittelpunkt der Führung steht diesmal das Spannungsfeld Naturschutzgebiet auf der einen und der schon existierende Druck von Technik, Verkehr und Tourismus auf die Auenlandschaft auf der anderen Seite, bei Dorlar besonders deutlich. Verträgt dabei die sensible Aue ein Mehr? Die Teilnehmer/innen erhalten diesmal neben einen Einblick in den derzeitigen Zustand unserer Lahnaue wieder unter sachkundiger Führung, auch geschichtlich erläutert, Informationen über Straßen- und Bahnverkehr, die Lahn als Bundeswasserstraße mit Schleuse, Bootstourismus mit Bootsanleger, Energiegewinnung durch Wasserkraft, die Klosterkirche in Dorlar, die alte Ölmühle bei Dorlar, eine Bunkeranlage als Mahnmal und die diskussionswürdige Bebauung direkt an der Lahn.
Samstag, 27.06.2015 um 16.00Uhr, Schleuse Dorlar. Mit 1,5 bis 2 Stunden Dauer ist für den Rundgang zu rechnen. Der Witterung angepasste Kleidung und geeignetes Schuhwerk ist auf jeden Fall zu empfehlen.
Wir freuen uns auf die Begegnung und wieder auf eine rege Beteiligung.


Naturkundliche Führung in der Lahnaue 07.11.2015

Herzliche Einladung

Lahnaue Führung der alternativen Art – Herbstbegehung

Die Gemarkung Heuchelheim ist diesmal Ziel der regelmäßig von der BI organisierten, geführten Lahnaue Begehungen.

Termin:    7.11.2015 um 14:30 Uhr

 

Treffpunkt:

Eingang  Klärwerk Heuchelheim, Ludwig- Rinn- Straße,  Wegweiser zum Gewerbegebiet Heuchelheim  Süd folgend; ca. 100 Meter hinter der Lahnbrücke vom Bahnübergang her kommend. Verschiedene Parkmöglichkeiten sind in der Nähe vorhanden.

 

Führung:

·         Über den Bieberbach westwärts  bis zur Grenze des Natur + Vogelschutzgebietes (landwirtschaftliche Nutzung),

·         Folgen der Auskiesungsgebiete,  wahrscheinlich nur Wenigen bekannt

·          Die Kleebachmündung,  Dutenhofener See , Rosensee und Heuchelheimer See aus einer anderen Perspektive,

·         ein Streuobstanbaugebiet und die  neu gestaltete Bieberbachmündung in die Lahn.

 

Dauer:

Mit entsprechenden Erläuterungen  sind  zwei 2 Stunden geplant.

Wetterfeste Kleidung, geeignetes Schuhwerk und ggf. Fernglas wird empfohlen.

Unser Vorstandsmitglied Udo Fischer wird auch diesmal wieder die sachkundige Führung durchführen.

 

Lahnau, 23.10.2015

 

 

Wolfgang Hill, 1.Vorsitzender
Sonnenstraße 19
D-35633 Lahnau
phone:  +49 6441 62426
mobil:   +49 175 7259064